Shakshuka – oder wie wir sagen „geiles Essen“

„immer, wenn ich bei Euch vorbei jogge, steht Ihr in der Küche und kocht“ sagte ein guter Bekannter im Dorf neulich zu mir.

„dann unterbrich doch das Joggen einfach und komm mal zum Essen vorbei“

Tatsächlich bleibt die Küche bei uns selten kalt. Hier wird experimentiert, geschlemmt und Opas Klassiker feiern Renaissance. In diesem Haus macht Essen glücklich – Bewohner und Gäste.

Gestern haben wir ein tolles Sommergericht wiederentdeckt und ein wenig … ergänzt.

Shakshuka (im Original ohne, bei uns mit Hackbällchen 😉)

Für die Hackbällchen:

  • 500g Hack (Rind oder gemischt)
  • 2 Eiweiß
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst oder sehr fein gehackt)
  • 4-5 EL Semmelbrösel
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1 EL Mondamin
  • 6 EL kaltes Wasser
  • 1 TL gekörnte Brühe
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Prise Zucker

Alle Zutaten sehr gut vermengen und solange verrühren, bis eine weiche, homogene Masse entstanden ist. Mit einem Esslöffel kleine, etwa wallnussgroße Bällchen formen.

Die Hackbällchen in einem Wok oder einer großen, hohen Pfanne mit etwas Öl kräftig anbraten. Sie dürfen knusprig braun sein, müssen aber noch nicht ganz durchgegart sein.

Hackbällchen aus der Pfanne nehmen, warm halten und beiseitestellen, das Öl kann für das Shakshuka im Wok bleiben.

Für das Shakshuka:

  • 1 Zwiebel oder 2-3 Schalotten
  • 1 Knoblauchzehe (gepresst oder sehr fein gehackt)
  • 1 rote Paprika
  • 6-7 frische Tomaten (kurz abgebrüht und selbst geschält) oder 1 große Dose geschälte Tomaten
  • 100g Schafskäse
  • 4-5 Eier
  • 2-3 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Paprikapulver
  • Cayennepfeffer (alternativ Tabasco)
  • Salz
  • Pfeffer
  • Prise Zucke
  • Chiliflocken oder ½ Schote frisch (fein gehackt)
  • frische Petersilie, glatt (fein gehackt)

Zunächst den Backofen auf 180° vorheizen (Ober- und Unterhitze).

Zwiebeln und Knoblauch fein hacken.
Paprika in feine Streifen schneiden.

Das Olivenöl in den Wok oder die hohe Pfanne geben und erhitzen. Darin die Zwiebeln und die Paprikastreifen andünsten, bis sie weich sind. Dann den Knoblauch dazugeben und ebenfalls andünsten.

Die geschälten Tomaten dazugeben, mit Paprikapulver, Cayennepfeffer und Chilli würzen. Alles zusammen ca. 10-15 Minuten köcheln, bis die Tomaten schön weich sind. Gelegentlich umrühren. (es darf aber ruhig auch mal am Pfannenboden einwenig ansetzen)

Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen und die Hackbällchen dazugeben. Noch einmal ca. 5 – 10 Minuten min köcheln lassen.

Den Schafskäse in kleine Würfel schneiden und über dem Gemüse verteilen.

Die Eier aufschlagen und (wie Spiegeleier) auf dem Gemüse verteilen.

Die gesamte Pfanne in den Ofen geben und für ca. 10min backen – so lange bis das Eiweiß gestockt ist – das Eigelb aber noch etwas flüssig ist.

Aus dem Ofen nehmen, mit der frischen Petersilie (fein gehackt) bestreuen und direkt in der Pfanne servieren.

Dazu passt am besten frisches Landbaguette (und Rotwein).

Wir haben uns Teller und Besteck gespart – und direkt mit dem Löffel aus der großen Pfanne gegessen.

Ich sag nur: „geiles Essen“ und lasst es Euch schmecken!